Gefahrenstoffanalyse bei Buttersäureanschlag

Die gesundheitlichen Folgen von Buttersäure können je nach Konzentration und Aufnahme unterschiedlich sein. Das schlimmste gesundheitliche Risiko stellt das Einatmen der unsichtbaren Gase dar. Sie können zu extremen Reizungen der Lunge, zu Erbrechen, zu Kopfschmerzen sowie zu gefährlichen Verätzungen führen. Die Folgen: Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Schädigung der Lunge und chronischer Reizhusten. Auch der Kontakt mit Haut und Schleimhäuten muss vermieden werden. Ohne professionelle Ausstattung sollten Sie nie mit Buttersäure in Berührung kommen. Also schon beim ersten Verdacht: Abstand halten!
 

Wir beraten Sie gerne!

0800 512 3338

 

EMP Leistungen bei Buttersäureanschlag


• Schnelle Schadensanalyse

• Einstufung des Gefährdungspotenzials

• Lokalisieren des Anschlagortes

• Sachverständigen Empfehlung zur Sanierung

• Einholen von neutralen Angeboten zu Sanierung

• Überwachung der Sanierungsarbeiten

Die Quelle des Übels finden

Die Gutachter von EMP können Ihnen sofort Gewissheit geben, worum es sich handelt. Und was noch wichtiger ist: Sie können die Schadensstelle ermitteln. Der Herd des Gestankes ist bei der farblosen Buttersäure oft kaum auszumachen. EMP-Sachverständige haben so viel Erfahrung, dass sie mit sensorischen Tests den Anschlagsort sicher finden. Dann erst kann die Neutralisation und Beseitigung des Schadens beginnen. Auch hier helfen Ihnen unsere Fachleute, eine Fachfirma zu finden, die das Problem sicher in den Griff bekommt.

Oft sind Anschläge durch Buttersäure über die Gebäude- oder Kfz-Kasko-Versicherung abgedeckt. Zur Schadensfallprüfung kontaktieren Sie bitte Ihre Versicherung (keine Rechtsberatung).

Versuchen Sie nicht, die Säure selbst zu entfernen. Das kann den Zustand noch verschlimmern. Wenn Sie länger den Gasen der Buttersäure ausgesetzt sind, können sogar Ohnmachtsanfälle eintreten. Besonders bei einem Anschlag auf Ihr Auto müssen Sie sofort das Fahrzeug abstellen und Sie dürfen auf keinen Fall weiterfahren.

Kein Scherz: ein Buttersäureanschlag kann gefährlich werden

Sind die Stinkstoffe erst in das betroffene Material eingezogen, ist eine Reinigung in der Regel nur durch Fachfirmen möglich. In belasteten Räumen, sofern sie gewerblich genutzt werden, muss der Publikumsverkehr eingestellt werden. Bitte beachten Sie: Als Arbeitgeber tragen Sie die Obhutspflicht für Ihre Arbeitnehmer, die keiner gesundheitlichen Gefährdung ausgesetzt werden dürfen. Hier sind nun EMP-Sachverständige gefragt, um Risiken in Bezug auf den Gefahrstoff zu analysieren und somit das Gefährdungspotenzial zu beurteilen.

Noch ein Tipp: die EMP-Buttersäure Schnelltests

Als Privatperson, ohne Publikumsverkehr und ohne Zeitdruck, können Sie auch zunächst die Möglichkeit nutzen, einen Schnelltest zu machen. Bestellen Sie einfach hier Online bei EMP den Buttersäure-Schnelltest Basic oder den Buttersäure-Schnelltest Expert.

Wir beraten Sie gerne!

0800 512 3338

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?